Projekt Beschreibung

Barney

Unser frecher Barney hat ein tragisches Schicksal erlebt.

Früher hat er als völlig ausgehungerter Kettenhund sein Leben im Ausland verbracht und wurde von einer unseriösen Tierschutzorganisation an eine Familie mit kleinen Kindern vermittelt.

In seiner neuen Familie hat er die Kinder gebissen, weil er Lebensmittel verteidigt hat.

Als Barney schon in der Tierklinik war, weil er eingeschläfert werden sollte, hat uns von dort ein Hilferuf ereilt und wir haben das Kerlchen zu uns geholt.

Barney ist seitdem bei uns, jeder Vermittlungsversuch scheitert, weil er seine Futter- und Ressourcenaggressionen nicht überwinden kann.

Er klaut Lebensmittel und verteidigt sie mit allen Mitteln.

Bei uns ist er in allen anderen Bereichen ein freundlicher und unternehmungslustiger Hund, der gerne spazieren geht und Blödsinn macht.

Seine Gassigeher lieben ihn sehr.

Aber auch an Barney ziehen die Jahre nicht spurlos vorüber, ein alter verknöcherter Ellenbogen-Bruch aus seinem alten Leben an der Kette zwickt mittlerweile immer öfters. Die Arthrose tut ihr übriges. Aus diesem Grund benötigt Barney täglich Schmerzmittel und Nahrungsergänzungspräparate um seinen Bewegungsapparat so gut es geht zu entlasten.

Barney darf bleiben und im Gegensatz zu seinem früheren Leben geht es ihm hier sehr gut.

Barney ist ca. 2012 geboren, ein kastrierter Mischling und lebt seit 2016 bei uns im Tierheim.

Sie wollen Barneys Pate werden? Hier finden Sie den Patenschaftsantrag.

Sie haben noch Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 08151 8782 oder per E-Mail unter patenschaften@tierheim-starnberg.de.

Weitere Informationen zu unseren Tier-Patenschaften finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht